panorama banner

motorrad reisen

Peru Inka Tour
Home > Motorradreisen Peru > Auf den Spuren der Inka
Kontakt: c/o Prima Klima, Hauptstr. 5, D-10827 Berlin
+49-(0)30-7879 270, bta@primaklima.de

Folge uns auf facebook Facebook Icon

Tour PDF (1,4 mb)

PERU:
Auf den Spuren der Inkas

Unsere Perutouren sind geeignet für alle durchschnittlich geübten Motorradfahrer/innen. Offroad-Ausflüge sind immer wieder möglich und machen in Peru besonders viel Spass.

Neben dem Fahrspass auf dem Bike wollen wir bei diesen Touren natürlich auch Land, Leute und die Kultur der Inkas kennen lernen.

Die Tour beginnt in Lima, der Stadt der Könige. Von hier bringt uns die legendäre Panamericana Richtung Süden nach Nasca. Sanddünen, Pazifikküste und grüne Oasen lassen keine Langweile aufkommen. Es besteht auch die Möglichkeit, über die berühmten Geoglyphen von Nasca zu fliegen.

Weiter folgen wir der Panamericana zur wunderschönen Bucht Puerto Inka. Arequippa - die "weiße Stadt" - markiert die nächste Etappe. Arequippa gilt für viele als die schönste Stadt Perus, wir haben hier einen Tag Zeit, uns davon zu überzeugen.

Nun geht es stetig bergauf - ins Herz der Anden. Auf unserem Weg zum Titicacasee führt uns die Strasse auf über 4000 Meter. Hier kreuzen wahrscheinlich auch die ersten Lamaherden unseren Weg. Am freien Tag können wir die schwimmenden Uro-Inseln im Titicacasee besuchen.

Weiter geht es nach Cusco, dem "Nabel der Welt". Cusco, geschichtsträchtige Stadt voller Legenden und Mythen, war einst die Hauptstadt des mächtigen Inkareiches und ist heute touristisches Zentrum Perus. Hier haben wir 3 Tage Zeit, um in die magische Kultur der Inkas einzutauchen. Natürlich steht auch ein Besuch der sagenumwobenen Inkasiedlung Machu Pichu auf dem Programm.

Endurofahren am Pazifik

In traumhafter Umgebung fahren wir auf kurvenreicher Strasse nach Abancay. Von hier führt die "Königsetappe" nach Nasca, Pässe von über 5000 Meter Höhe müssen überwunden werden.

Die Panamericana bringt uns zurück nach Lima, wo wir vor dem Rückflug noch einen Tag Zeit haben, die Tour Revue passieren zu lassen und die letzten Eindrücke zu sammeln.

PREISE + TERMINE:

07. Januar - 28. Januar 2017
18. Februar - 11. März 2017
30. September - 21. Oktober 2017
11. November - 02. Dezember 2017

4.950 FAHRER YAMAHA XT 660R
6.270 FAHRER YAMAHA XT 1200Z SUPER TENERE
1.600 BEIFAHRER AUF MOTORRAD
2.440 BEIFAHRER IM BEGLEITFAHRZEUG
430 EINZELZIMMER

Preise in EURO
Flüge auf Anfrage

LEISTUNGEN
Übernachtungen in Gasthäusern und Hotels, Mietmotorrad Yamaha XT 660 R, deutschsprachiger Tourguide auf dem Motorrad, Begleitfahrzeug, Flughafentransfers

Indio Kinder auf Enduro

LIMA > PANAMERICANA > PISCO > ICA > NASCA > PUERTO INCA > AREQUIPPA > SANTA LUCIA > PUNO > TITICACASEE > SICUANI > CUSCO > HEILIGES TAL > MACHU PICCHU > PISACH > ABANCAY > NASCA > CHINCHA ALTA > LIMA

1. Tag Samstag:
Lima Nach der Ankunft auf dem internationalen Airport Jorge Chavez geht es ins Hotel im Stadtteil Miraflores.

2. Tag Sonntag:
Die Tour beginnt in Lima, "Stadt der Könige" bzw. Hauptstadt Perus. Es gibt Gelegenheit an einer Stadtbesichtigung der 10 Mio. Metropole teilzunehmen. Aussichtspunkt San Christobal, Plaza de armas und der Präsidentenpalast stehen auf dem Programm. Kosten für die Stadttour USD 30.- pro Person.

3. Tag Montag:
Auf der gut ausgebauten Panamericana durch sehr schöne Landschaft Richtung Süden bis nach Nasca mit herrlichem Ausblick auf die Pazifikküste. Unendliche Sanddünen, grüne Oasen - nach 450 km erreichen wir das Tagesziel Nasca.

4. Tag Dienstag:
Waren es Außerirdische oder was trieb die Menschen? Wir überfliegen mit einem Kleinflugzeug die berühmten Linien von (Kosten ca. USD 50.- pro Person), denn nur von oben sind die gigantischen Motive stilisierter Zeichnungen, die einen Affen, einen Fisch, eine Spinne, einen Kolibri und zahlreiche geometrische Formen darstellen, zu erkennen.

5. Tag Mittwoch:
Weiter nach Süden. Die wunderschöne Bucht Puerto Inca erreichen wir abseits der Panamericana nach 180 km. Pinguine, Pelicana und Seelöwen sind dort zu Hause. Und das Gelände ist zum Offroading ideal!

6. Tag Donnerstag:
Die "weiße" und zweitgrößte Stadt Perus Arequipa ist Ziel der 345 km langen Etappe! Ihren schmückenden Beinamen hat sie dem Tuff, einem weissen Vulkangestein, zu verdanken.

7. Tag. Freitag:
Endurofahren in Peru Wir besuchen das aus dem 16. Jahrhundert stammende Kloster Santa Catalina. Nachmittag frei in Arequipa.

8. Tag Samstag:
320 km hinauf nach Puno an den Titicacasee! Auf über 4.000 Höhenmetern sehen wir die ersten Vicunjas, Alpacas und Lamaherden.

9. Tag Sonntag:
Besuch der auf dem Titicacasee schwimmenden Schilfinseln, genannt Uros (ca. USD 15 / Person).

10. Tag Montag:
Nach 390 km kommen wir zum "Nabel der Welt": Cusco, die geschichtsträchtige Hauptstadt des alten Inkareiches, liegt auf 3.326 m und Zentrum des Südamerika-Tourismus.

11. Tag Dienstag:
Ins magische Machu Picchu! Wir fahren früh am Morgen mit dem Zug. (USD 120.- bis USD 150.-)

12. Tag Mittwoch:
Wieder auf den Bikes besuchen wir den Markt von Pisac und verschiedene Kulturdenkmäler der Inka im "heiligen Tal".

13. Tag Donnerstag:
Ein freier Tag, um Cusco zu erkunden - oder z.B. bei einer Tasse Kakao auf einer Terrasse auf der Plaza de Armas zu entspannen und dem Treiben zuzusehen.

14. Tag Freitag:
Cuzco Plaza de Armas Kurven, Kurven, Kurven - und das durch traumhafte Landchaft! Abancay liegt knapp 200 km von Cusco.

15. Tag Samstag:
Mit Auffahrt bis zu 5.000 m Königsetappe der Tour! Bis Nasca sind es 460 km ... und 4.000 gefahrende Höhenmeter...

16. Tag Sonntag:
Ein Bewässerungssytem aus der Nasca-Kultur besichtigen wir heute.

17. Tag Montag:
Baumwolle und Weinreben ziehen sich entlang des Weges über Ica nach Pisco. 215 km, wieder zurück auf der Panamericana.

18. Tag Dienstag:
Mit dem Boot auf die Ballestas Inseln, wegen ihres Artenreichtums auch "Klein-Galapagos" genannt. Anschließend geht es durch den Nationalpark von Paracas.

19. Tag Mittwoch:
Ein Tag zur Entspannung: Relaxen, Swimmingpool, Buch lesen und einen Pisco Sauer trinken.

20. Tag Donnerstag:
Der letzte Tag "on bike". Bis Lima sind es nochmal gut 230 km.

21. Tag Freitag:
Freier Tag in Lima.

22. Tag Samstag:
Transfer zum Flughafen und Abreise aus Peru - oder vielleicht noch ein Ausflug in den Amazonas-Dschungel? Ein paar Ideen hätten wir schon...