panorama banner

motorrad reisen

Peru an den Nabel der Welt Tour
Home > Motorradreisen Peru > An den Nabel der Welt
Kontakt: c/o Prima Klima, Hauptstr. 5, D-10827 Berlin
+49-(0)30-7879 270, bta@primaklima.de

Folge uns auf facebook Facebook Icon

PERU:
An den Nabel der Welt

Unsere Perutouren sind geeignet für alle durchschnittlich geübten Motorradfahrer/innen. Schotterstreckenkenntnisse sind von Vorteil. Offroad-Ausflüge sind immer wieder möglich und machen in Peru besonders viel Spaß.

Neben dem Fahrspaß auf dem Bike wollen wir bei diesen Touren natürlich auch Land, Leute und die Kultur der Inkas kennen lernen.

Diese 2-Wochen Tour hat "den Nabel der Welt", wie die Inkas die Hauptstadt Cusco benannt haben, zum Ziel. Am 7. Tag besuchen wir Machu Picchu die legendäre und mystische Ruinenanlage der Inkas. Die Tour führt uns über wunderbare Fahrstrecken von der Küste ins Andenhochland und wieder zurück an die Küste, vorbei an interessanten Orten und landschaftlichen Höhepunkten. Insgesamt legen wir ca. 2.500km zurück.

Diese Tour hat viele Höhepunkte. Nasca, mit seinen Scharrbildern und Linien, die wir aus einem Kleinflugzeug bestaunen. Die Motorradstrecke nach Abancay mit ihren viele Kurven Auf - und Abfahrten. Den Besuch der Inka-Hauptstadt Cusco, Stadt am Nabel der Welt und gleichzeitig Ausgangspunkt zu der Ruinenstadt der Inkas - Machu Picchu. Die Fahrt durch das heilige Tal und zu verschiedenen geschichtsträchtigen Orten aus der Kultur der Inkas. Die Strecke von Abancay über Chincheros – Andahuaylas nach Ayacucho, vorbei an typischen peruanischen Dörfern wie sie nicht jeder Perureisender zu Gesicht bekommt.

An drei Tagen durchfahren wir die verschiedensten Klimazonen mit einer Vegetation und Vielfalt, die kaum zu übertreffen ist.

Schotterstrecke nach Ayacucho

Vor Lima machen wir nochmals Halt in Pisco. Von hier aus unternehmen wir einen Ausflug in den National Park von Paracas. Der Besuch der Inseln von Ballestas, auch Kleingalapagos genannt, mit seinen Seelöwen, Pinguinen und vielen Meeresvögeln ist ein weiterer Höhepunkt.

Termine

08. Juni - 23. Juni 2019

€3.400 Biker YAMAHA XT 660R
€1.260 Sozius/a
€1.860 Beifahrer/in im Geländefahrzeug
€340 Einzelzimmerzuschlag

Preise pro Teilnehmer, Flüge auf Anfrage

Leistungen

Flughafentransfers, Mietmotorrad, deutschsprachiger Tourguide auf dem Motorrad, Begleitfahrzeug für Gepäck, Übernachtungen in Hotels und Gasthäusern

LIMA > ICA > NASCA > CHALHUANCA > CUSCO > MACHU PICCU > ABANCAY > ANDAHUAYLAS > CHINCHERUS > AYACUCHO > PARACAS > LIMA

Lima 1. Tag, Lima
Nach der Ankunft auf dem internationalen Airport Jorge Chavez geht es ins Hotel im Stadtteil Miraflores.

2. Tag, Lima
Die Tour beginnt in Lima, der "Stadt der Könige" bzw. Hauptstadt Perus. Es gibt Gelegenheit an einer Stadtbesichtigung (USD 30,- pP) der 10 Mio. Metropole teilzunehmen. Highlights wie der Aussichtspunkt San Christobal, Plaza de armas und der Präsidentenpalast stehen auf dem Programm.

3. Tag, Lima - Ica, 307km
Auf unseren Enduros fahren wir entlang der gut ausgebauten Panamericana fahren wir durch die sehr schöne Landschaft Richtung Süden bis nach Ica. Auf unserer Strecke bietet sich ein herrlicher Ausblick auf die Pazifikküste. Unendliche Sanddünen und grüne Oasen begleiten uns, bis wir unser Tagesziel Ica erreichen und hier noch die Oase Huacachina besuchen.

4. Tag, Ica - Nasca, 130km
Wir befahren weiter die Panamerica, die sich durch riesige Weinbaugebiete schlängelt, in Richtung Süden und erreichen schließlich Nasca. Mit einem Kleinflugzeug überfliegen wir die berühmten Linien von Nasca (ca. USD 100,- pP). Nur von hier oben lassen sich die gigantischen Motive stilisierter Zeichnungen verschiedener Tiere (Affe, Fisch, Spinne, Kolibri) und zahlreiche geometrische Formen in ihrer ganzen Pracht erkennen.

5. Tag, Nasca - Abancay, 360km
Heute geht die Fahrt auf über 4.500m. ü. Meer von Nasca nach Abancay. Wir besuchen das Naturreservat Pampa Galeras mit seinen grossen Vikunja-Herden. Übernachtet wird kurz hinter dem typischen Andendorf Chalhuanca.

6. Tag, Abancay - Cusco, 260km
Heute erreichen wir den "Nabel der Welt": Cusco. Sie ist die geschichtsträchtige Hauptstadt des alten Inkareiches, liegt auf 3.326m und ist das touristische Zentrum Südamerikas.

Machu Picchu 7. Tag, Machu Piccu
Ins magische Machu Picchu! Die heutige Etappe bewältigen wir mit dem Zug (ca. USD 150,- pP) und können so die vorbeiziehende Landschaft noch mehr genießen. Schließlich empfängt uns die wohl bekannteste Ruinenstadt in Peru. Sie bietet uns einen großartigen Einblick in die Welt der Inkas, die diese Stadt im 15. Jahrhundert auf 2.360 Höhenmetern auf dem Bergrücken zwischen den Gipfeln des Huayna Piccu und des Machu Piccu errichteten.

8. Tag, Cusco - Abancay, 180km
Kurven, Kurven, Kurven - und das durch eine traumhafte Landschaft! Wir übernachten in  Abancay. Ab morgen erwarten uns 3 Tage Offroad-Strecke.

9. Tag, Abancay - Andahuaylas, 138km
Dieser Tag beschert uns Offroad pur. Auf dem Weg bewältigen wir große Höhenunterschiede bis wir unser Tagesziel erreichen.

10. Tag, Andahuaylas - Chincheros, 100km
Und wieder erwartet uns Offroad vom „Feinsten“. Es geht rauf und runter. Am Ende des Tages übernachten wir in dem kleinen typischen Andendorf Chincheros.

11. Tag, Chincheros - Ayacucho, 180km
Heute fahren wir entlang des Rio Pampa. Wir genießen Natur pur und die Offroad-Strecke bis zu unserem Etappenziel Ayacucho.

12. Tag, Ayacucho - Paracas, 340km
Es geht vom Hochland wieder zurück an die Küste. Nach einer Passüberquerung von über 4.750m. ü. Meer erwartet uns wieder das Meer.

13. Tag, Paracas
Heute geht es mit Schnellbooten (USD 15,- pP) auf die Ballestas Inseln, die Seelöwen, Pinguine und viele weitere Arten beherbergen und daher auch "Klein-Galapagos" genannt werden. Anschließend geht es durch den Nationalpark von Paracas.

14. Tag, Paracas - Lima, 323km
Der letzte Bike-Tag unserer Tour - es geht zurück nach Lima.

15. Tag, Lima
Flughafentransfer und Abflug nach Europa, Wir nehmen Abschied oder erkunden wir doch lieber noch weiter Peru?