panorama banner

motorrad reisen

Peru Oxapampa Tour
Home > Motorradreisen Peru > Blaue Augen in Oxapampa
Kontakt: c/o Prima Klima, Hauptstr. 5, D-10827 Berlin
+49-(0)30-7879 270, bta@primaklima.de

Folge uns auf facebook Facebook Icon

PERU:
Blaue Augen in Oxapampa

Unsere Perutouren sind geeignet für alle durchschnittlich geübten Motorradfahrer/innen. Erfahrung auf Schotterstrecken ist notwendig! Offroad-Ausflüge sind immer wieder möglich und machen in Peru besonders viel Spass.

Neben dem Fahrspass auf dem Bike wollen wir bei diesen Touren natürlich auch Land, Leute und die Kultur der Inkas kennen lernen.

Von Lima aus fährt man über die asphaltierte Landstraße zunächst hoch zum Ticlio (4.818m), vorbei an La Oroya (3.740m), Tarma (2.247m) und San Ramón (820m) bis La Merced. Danach nehmen wir die Schotterpiste nach Oxapampa (1.814m) bis nach Pozuzo (824m) unter die Räder.

Diese Tour zeigt die großen klimatischen und geografischen Unterschiede Perus. Bereits innerhalb eines Tages gelangt man von der Küste in den Urwald, wobei man eben noch den Pass Ticlio überquert.

Unser Ziel sind die deutschen und österreichischen Kolonien! Diese Orte werden noch sehr wenig besucht und sind quasi ein Geheimtipp. Bereits 1859 siedelten sich hier Österreicher und Deutsche gemeinsam an und so steht am Orteingang Pozuzos auch ein Schild: "La única colonia Austro - Alemana del mundo"/"Die einzige österreichisch - deutsche Kolonie der Welt“. Die Nachkommen pflegen zwar heute noch einige Traditionen ihrer Herkunftsländer, die deutsche Sprache ist aber vielen abhanden gekommen und sie haben ihre Lebensweise den Gegebenheiten des Urwaldes angepasst. So wurde z.B. aus dem Apfelstrudel ein Bananenstrudel.

Neben der interessanten und historischen Geschichte der Einwanderung hat die Region aber noch viele weitere Reize zu bieten. Das Tal befindet sich in Pasco, Oxapampa, und ist von einer wunderbaren Urwaldlandschaft umgeben, in einer angenehmen Höhe von 700m.

Während dieser Reise durchqueren wir die drei verschiedene Landschaftesstriche Perus: die Küste, das Gebirge und den Urwald.

Der Weg nach Pozuzo führt durch den Nationalpark Yanachaga-Chemillen, in dem uns mit der tiefeingeschnitteten Huancabamba-Schlucht eine großartige Landschaft erwartet. Hier wird noch ein Teil des peruanischen Hochurwaldes geschützt und somit auch verschiedene biologische Schätze. Zu erreichen ist der Nationalpark Yanachaga-Chemillen über Oxapampa oder über Palcazú und auch die Einheimischen haben längst erkannt, dass das richtige Fortbewegungsmittel ein Enduro Motorrad ist. Die Schotterpisten verlangen allerdings nach erfahrenen Piloten. Während der Regenzeit (Dezember – April) verzichten wir auf Touren in diesem Gebiet, denn die Wege könnten jederzeit unpassierbar sein.

Termine

Auf Anfrage

Preise

€1.820 Biker YAMAHA XT 660R
€680 Sozius/a
€1.110 Beifahrer/in im Geländefahrzeug
€210 Einzelzimmerzuschlag

Preise pro Teilnehmer, Flüge auf Anfrage

Leistungen

Flughafentransfers, Mietmotorrad, deutschsprachiger Tourguide auf dem Motorrad, Begleitfahrzeug für Gepäck, Übernachtungen in Hotels und Gasthäusern

LIMA > TICLIO > LA OROYA > TARMA > SAN RAMÓN > LA MERCED > OXAPAMPA > POZUZA > OXAPAMPA > LA MERCED > TARMA > LA OROYA > TICLIO > LIMA

1. Tag, Lima
Nach der Ankunft auf dem internationalen Airport Jorge Chavez geht es ins Hotel im Stadtteil Miraflores.

2. Tag; Lima - La Merced, 313km
Wir verlassen das Grossstadtgetümmel Limas und fahren auf der Carretera Central über den Pass Ticlio vorbei an La Oroya hinunter in die Blumenstadt Tarma. An San Ramón vorbei erreichen wir schließlich unser heutiges Ziel: La Merced.

3. Tag, La Merced - Oxapampa, 385km
Schotterpiste in Peru Heute beginnt das Abenteuer: Schotterpisten ohne Ende und einige Bachdurchfahrten sind ebenfalls zu bewältigen. In Oxapampa angekommen, sehen wir schnell den Einfluss der deutschen und österreichischen Einwanderer.

4. Tag, Oxapampa - Pozuzo, 472km
Unsere Fahrt wird von einer wundervollen Vegetation begleitet und bietet uns Eindrücke, die kaum zu übertreffen sind.

5. Tag, Rund um Pozuzu
Wir bleiben einen weiterern Tag in Pozuzu und unternehmen kleine Ausflüge in die Umgebung.

6. Tag, Pozuzu - Oxapampa, 472km
Heute geht es zurück nach Oxapampa.

7. Tag, Oxapampa - La Merced, 385km
Vorbei an einer wunderschönen Urwaldkulisse geht es wieder über Schotterpisten zurück nach La Merced.

8. Tag, La Merced
Wir verweilen in La Merced und besuchen die Ureinwohner des Dschungels. Ein Bad unter einem der schönsten Wasserfälle dieser Gegend rundet den Tag ab.

9. Tag, La Merced - Lima
Diese schöne Etappe kennn wir bereits von unserer Hinfahrt. Uns erwarten viele Kurven und wunderbare Auf -und Abfahrten über den Ticlio mit seinen 4.818 Höhenmetern. Am Abend erreichen wir Miraflores.

10. Tag, Adiós Peru
Transfer zum Flughafen und Abreise nach Deutschland.